Nanotrac Flex

Der Nanotrac Flex, das In-situ-Partikelanalyse-System von Microtrac, bietet schnelle und akkurate Messungen zur Nanopartikelgröße


Nanotrac Flex In-situ Analyse System für Nanopartikelgröße



Durch Microtracs verbesserte Dynamische Lichtstreuung eignet sich das Nanotrac Flex ideal zur Partikelmessung über weite Konzentrationsbereiche bei kleinsten Probenmengen. Namensgebend für das Nanotrac Flex ist seine externe Sonde, welche Nutzern die Flexibilität verleiht, Partikelsuspensionen von knapp einem Nanometer bis zu einigen Mikrometern entweder in-situ (im Prozess) oder im Labor zu messen.

Basierend auf einer 180° heterodynen, dynamischen Lichtstreuung kann das Instrument bis zu 40% w/v Materialkonzentration (probenabhängig) messen. Mit dieser Konfiguration wird ein Teil des Lasers zum Streulicht hinzugefügt und funktioniert genauso wie eine optische Verstärkung des Streulichts. Zusätzlich zur Partikelgröße kann auch das Molekulargewicht (nach Debye) gemessen werden. Der benötigte dn/dc-Wert wird automatisch erfasst und muss somit nicht manuell hinzugefügt werden. Bei der Faser-Messmethode wird das Ende der Flex-Sonde als Tauch-Sonde verwendet. Die Vorteile sind hierbei das Wegfallen von Küvetten, die direkte Messung des Produkts sowie die In-line-Option. Die Ergebnisse stehen sofort nach einer Messdauer von 10 bis 100 Sekunden zur Verfügung. Parameter, wie etwa der Brechungs-Index, die Partikel-Absorption sowie die Viskosität der umgebenden Flüssigkeit, werden für die Präzision benötigt und liegen in einer Datenbank vor. Mit unserer proprietären Mie-Kalkulation kann der Nutzer transparente und licht-absorbierende Proben sowie runde und irreguläre Partikel messen.

Die Sonde – der Katalysator für das sogenannte Reference Beating, Microtracs eigene Verbesserung zum traditionellen DLS – wirft das optische Signal um den Faktor 100x bis 1.000.000x verstärkt zum Detektor zurück im Vergleich zu herkömmlichen Systemen, die das “Self-Beating” verwenden. Das verstärkte Signal sorgt beim Messen von Single-Modes oder Multi-Modes über die breitesten Konzentrationsbereiche für ausgezeichnete Analyse-Ergebnisse.


Nanotrac Flex Schema


Eigenschaften des Nanotrac Flex:

  • Externe Sonde mit 180°-Rückstreuung
  • Verwandeln Sie jedes Behältnis in eine Probenzelle – die externe Sonde erlaubt das Messen durch Eintauchen
  • Kleinste Probenmengen genügen (ab minimal 5 μl)
  • Verstärktes optisches Signal durch Reference Beating für unübertroffene Genauigkeit und Sensitivität
  • Partikelmessung in einem Bereich von 0,8 bis 6.500 Nanometern
  • Kein “A priori”-Wissen der Partikelgrößenverteilung vonnöten
  • Erlaubt simultane Messung von Partikelgröße und -konzentration – weitere Infos hierzu in unserer Präsentation
  • Konform zu ISO 22412 & CFR21 Part 11
  • Verschiedene Sondenlängen erhältlich von 1 m bis 3,5 m
  • Universal-Kompatibilität zu Lösungen
  • Bestimmung des Molekulargewichts


Anwendungsbereiche des Nanotrac Flex:


FLEX-Software:

Ob Sie schnell überprüfen wollen ob Ihr Material die Spezifikationen trifft, oder ob Sie tief in die Materie eintauchen wollen – die FLEX-Software versorgt Sie mit den nötigen Werkzeugen.

  • Kein “A priori”-Wissen der Partikelgrößenverteilung vonnöten – einfach Probe laden und starten
  • Einfache SOP-Erstellung und Admin-Funktion, ideal für mehrere Nutzer
  • Anzeige der Sauberkeit von Küvetten bzw. Probenzellen, inklusive Alarm
  • In mehreren Sprachen verfügbar
  • Umfangreiche Datenbank
  • Konform zu FDA 21 CFR Part 11
  • Statistische Analysen
  • Auswahl dynamischer Viskosität stellt Genauigkeit von Messergebnissen sicher (gemäß Stokes-Einstein)
  • Kein Nullabgleich benötigt – die Blankmessung ist in die Software integriert
  • Benachrichtigung über Bestehen bzw. Nicht-Bestehen von Spezifikationen
  • Fortlaufende oder nachträglich erstellte Trendplots
  • Benutzerspezifische Berichte und Berechnungen
  • Verschiedene Optionen zum Datenexport


Weiteres Material:

Vorteile der Frequenzleistungsspektrum-Methode


Reference Beating: Eine akkurate Methode zur Größenanalyse von Nanopartikeln – Dynamische Lichtstreuung nach Microtrac-Art


Kontaktieren Sie uns


Das könnte Sie auch interessieren:

Nanotrac Wave II – herausnehmbare Zelle – Messung von Partikelgröße, Zeta-Potential, Konzentration und Molekulargewicht in einem System

Nanotrac Wave II Q – Einwegküvetten als Probenzellen – Analyse von Partikelgröße und Molekulargewicht


All content © 2019 Microtrac All Rights Reserved